Sichere Datenbank-Testdaten

 

Vollständige und schnelle Bereitstellung realistischer Prototypen

Herausforderungen


DBAs und Datenarchitekten die versuchen Testdatenbanken zu füllen, verlassen sich oft auf unsichere und unzureichende Schutzdaten. Es gibt eine Reihe von Problemen mit diesem Ansatz, einschließlich:

Produktionsdaten

Das Testen mit Produktionsdatenbanken ist aus mehreren Gründen keine gute Strategie:

    Die Datenbank enthält personenbezogene Daten (PII), die den Datenschutzgesetzen unterliegen
    Der Zugriff auf die Datenbank selbst kann aufgrund der PII oder anderer Informationen innerhalb der Datenbank eingeschränkt sein
    Die Datenbank ist möglicherweise noch nicht vorhanden
    Die aktuellen Werte in der Datenbank spiegeln nicht den zukünftigen Umfang der zu testenden Daten wider
    Manuelles Subsetting und Maskieren ist zeitaufwendig und kann die Daten unrealistisch oder noch nicht konform machen

Datenrealismus

DBAs und Anwendungsentwickler benötigen Testdaten, die den charakteristischen Inhalt, das Format und die Beziehungen zukünftiger Produktionsdaten aufweisen. Nur so kann überprüft werden, ob jeder Anwendungsschritt und jede Abfrage noch funktioniert.

Gleichzeitigkeit & Sicherheit

Entwickler benötigen Daten die sicher sind (d.h. nicht gegen die Datenschutzbestimmungen verstoßen) und nicht von anderen Entwicklern oder Entwicklungsphasen abhängig sind, um die Daten zu produzieren die sie für ihre Phase benötigen. Möglicherweise muss die Entwicklung auch ausgelagert werden und gleichzeitig an verschiedenen Standorten stattfinden.

Lösungen

Die IRI RowGen-Software erspart die Verwendung von Produktionsdaten im Test, indem sie stattdessen Testdaten der Produktionsklasse erzeugt. RowGen verwendet Produktionsmetadaten, nicht Produktionsdaten, um Zieltabellen mit strukturell und referenziell korrekten Testdaten zu analysieren, zu generieren und zu füllen. Erfahren Sie, wie Sie diesen Prozess in einem zweckmäßigen Assistenten automatisieren können.

Bevor Sie den Assistenten ausführen, denken Sie an einige der größeren Probleme die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie Ihre Testdatenanforderungen ausarbeiten. Siehe unsere Blog-Reihe zum Thema Testdatenmanagement in diesem Artikel. Dann erfahren Sie, warum das Testdatenprodukt RowGen - oder die Datenmanagement-Plattform IRI Voracity, die RowGen beinhaltet - die beste Technologielösung zur Erreichung dieser Ziele ist:

Keine Produktionsdaten erforderlich

Die IRI RowGen-Software erzeugt genaue und sichere Testdaten, die die Tabellenformate, Größen, Wertebereiche und Einschränkungen der Produktionsdatenbank widerspiegeln - ohne Produktionsdaten. RowGen verwendet Ihre DDL-Informationen, um große, strukturell und referenziell korrekte Testtabellen schnell und automatisch zu erstellen und zu laden. Weitere Informationen finden Sie unter:

Blog > Testdaten > RowGen automatisiert die Generierung von Testdaten für die Datenbank

Testdaten-Realismus

Gültige Testtabellen müssen die gesamte Bandbreite an Werten, Datentypen, Zeilenlayouts und primären Fremdschlüsselbeziehungen enthalten, auf die sich die DB-Anwendung stützt. Für Informationen darüber, wie RowGen den Datenrealismus bewahrt, siehe:

Blog > Testdaten > Testdaten realitätsnah gestalten

Gleichzeitige Entwicklung

Durch die Generierung von Testdaten für jede Phase der Entwicklung können Sie Phasen gleichzeitig und unabhängig von anderen Phasen anlegen. Zum Beispiel:

    Schritt 1 - Lesen Sie eine Personaltabelle und verbinden Sie die Falldaten der Krankenkasse zu einer Statusdatei.
    Schritt 2 - Lesen Sie die Statusdatei und erstellen Sie eine Liste der Ärzte.
    Schritt 3 - Erstellen Sie eine webfähige Abrechnungsübersicht, die nach Patient sortiert ist.

RowGen kann die Eingabetabelle für Schritt 1, die Statusdatei für Schritt 2 und den Webreport in Schritt 3 erzeugen - alles ohne echte Daten oder Daten aus den anderen Schritten zu benötigen.

Sichere Entwicklung

RowGen bietet Ihnen die Möglichkeit, jede Art, Größe, jedes Layout und jede Menge sicherer Testdaten zu synthetisieren, damit Sie eine sicherere Entwicklungsumgebung erstellen und bereitstellen können.

Alternativ können Sie mit IRI FieldShield echte Daten verwenden, die durch Funktionen auf Feldebene (z.B. Verschlüsselung) geschützt sind. Weitere Informationen finden Sie unter: Lösungen > Datenmaskierung

Beide Werkzeuge existieren nebeneinander in der IRI Workbench GUI, die auch ein automatisches DB-Subsetting mit Maskierung bietet. So oder so, mit sicheren Daten ist es nicht notwendig Ihre ausgelagerten Anwendungsentwickler zu zertifizieren oder zu binden.

Nahtloser Übergang zur Produktion

RowGen zeigt Ihnen, wie die realen Daten aussehen können und wie die Transformations- und Berichtsanwendung aussehen kann. Denn sowohl RowGen als auch das Programm SortCL in IRI CoSort und Voracity verwenden die gleichen Metadaten, um Datenmanipulationen und Tabellenlayouts zu definieren.

Dies bedeutet, dass RowGen auch die gleichen Datentransformationen und Berichtsfunktionen ausführen kann, die Sie normalerweise im gleichen I/O-Pass und Job-Skript ausführen würden, das die Testdatengenerierung durchführt. Es bedeutet auch, dass dieselben Layouts (und sogar Transformationen), die für Datensyntheseaufträge erstellt wurden, sofort für Datenintegration, Maskierung, Migration, Reporting und andere Datenverarbeitungsaufträge bereit sind, wenn und sobald echte Daten verfügbar sind.

Wenn Sie nur RowGen verwenden, können Sie ganz einfach auf CoSort oder Voracity aktualisieren, um die realen Daten zu transformieren und zu berichten (wenn sie verfügbar sind). Mit dem gleichen Job-Skript RowGen, mit dem Sie Testdaten definieren und transformieren, können Sie reale Daten im gleichen Format transformieren.